Über uns
Persönlicher Service und individuelle Beratung liegen uns am Herzen! Schauen Sie in unserem Reisebüro in Castrop-Rauxel vorbei, rufen Sie an oder senden Sie eine Mail.
Wir kümmern uns individuell und professionell um Ihre Wünsche für perfekte Ferientage in Norwegen, Schweden, Finnland, Island und Dänemark sowie in den Polargebieten. Egal ob Sie Neuling im Norden oder „erfahrener Nordland-Fuchs“, ob Sie 8, 18 oder 80 sind, ob Sie allein, mit Kindern und Familie oder in einer Gruppe reisen möchten – wir stellen für Sie die passende Reise zusammen, die Ihren persönlichen Belangen voll und ganz entspricht.
Wir schauen auch stets über den rein touristischen nordischen Tellerrand hinaus: Nur so bleiben wir offen und neugierig für Außergewöhnliches und Spannendes – letztendlich ein wichtiges Plus für Ihre Nordlandtouren!

Anja Rösner

Die Hansestadt Bergen, Stabkirchen, familienfreundliche Reiseziele, nordischer Lebensstil – das sind die Ankerpunkte, die das Profil der langjährigen Ressortleiterin „Kultur“ eines Nordeuropa-Magazins und Projektleiterin des Skandinavien Reisehandbuchs treffend beschreiben.
Die studierte Kunsthistorikerin und Germanistin berät Sie u.a. gerne über ihren früheren Studienort Bergen, als Autorin des Buches „Stabkirche Wang“ über Norwegens „hölzerne Kathedralen“, als zweifache Mutter über wirklich kinder- und familienfreundliche Urlaubsorte sowie als Redakteurin von www.skandinavisch-leben.de über all „die schönen Dinge“ aus Nordeuropa. Neben all dem veröffentlicht sie regelmäßig mit Text und Bild in der „Süddeutschen Zeitung“. Aus ihrer Feder und Kamera sind dort zuletzt Artikel über Südisland („Mit Druck und Donner“) sowie über die historischen Hotels in Fjordnorwegen („Himmelbett mit Fjordblick“) und „fruchtige“ Trekkingpfade am Hardangerfjord („Wandern zwischen Apfelbäumen“) erschienen.
Artikel in der WAZ über Polarkreis-Reisen

Lutz Stickeln

Zwei Herzen schlagen in seiner Brust: Skandinavien und Ruhrgebiet. Geboren im Revier zieht es den studierten Skandinavisten, Anglisten und Geographen immer wieder auch in die Weite des hohen Nordens. „Zweite Heimat in Skandinavien“ – so titelte die Tageszeitung WAZ ein Porträt über den Geschäftsführer von Polarkreis-Reisen.
Als kreativer Kopf des Teams schlägt der Skandinavienexperte bereits seit Jahren Brücken zwischen den nordischen Ländern und dem deutschsprachigen Raum. Kaum ein Zweiter, der so häufig und intensiv die Länder des Nordens bereist hat wie der langjährige Chefredakteur eines auf Nordeuropa spezialisierten Verlages, wobei ihm seine Sprachkenntnisse (insbesondere Norwegisch) stets zu Gute kommen. Über die „schönste Seereise der Welt“ mit den norwegischen Postschiffen hat er zusammen mit Toma Babovic „Hurtigruten – Eine Bildreise“ veröffentlicht. Über ein Dutzend Hurtigruten-Reisen haben ihn zu einem der intimsten Kenner der Postschiffroute zwischen Bergen und Kirkenes gemacht. Das Faszinosum Hurtigruten zieht in mit seinen jedes Mal wechselnden An- und Aussichten in den Bann.
Zudem publiziert er regelmäßig Reise-Reportagen und Fotos aus dem Hohen Norden in so angesehenen Tageszeitungen wie der „Süddeutschen Zeitung“ und Magazinen wie dem „Focus“. Focus-Reportage Das grüne LeuchtenIn der SZ sind beispielsweise Artikel über die Region Ryfylke, Trondheim und die Region Trøndelag, die nordnorwegischen Fjordarme Lavangen, Gratangen und Salangen und das Nördliche Fjordnorwegen („Jugendstil und Klippfisch“) erschienen. Zur Online-Version der SZ-Reportage
Seine geballte Länderkenntnis über reizvolle Routen, von den bekannten Strecken bis hin zu seinen ganz persönlichen Geheimfavoriten, machen ihn zu Ihrem Ansprechpartner für individuelle Autorundreisen. Sein Fähr-Wissen rundet das Knowhow ab, damit Sie nicht nur in Nordeuropa selbst, sondern auch auf dem Weg dorthin bestens beraten sind.

Benjamin Jonischkeit

Von 2012 bis 2013 hat er unser Team bereits unterstützt und ist nun nach Abschluss seines Studiums wieder zu uns gestoßen.
Der studierte Skandinavist und Kunsthistoriker spricht fließend Norwegisch und Dänisch und hat bereits in verschiedenen Museen in Skandinavien gearbeitet, u.a. im Karen Blixen Museum in Rungstedlund in der Nähe von Kopenhagen und im Munch Museum in Oslo (auf dem Foto vor dem Vinteratelier Munchs in Norwegens Hauptstadt), wo er die Kuratoren bei der Planung und beim Aufbau der Jubiläumsausstellung 'Munch på papir' – 'Edvard Munch – works on paper' unterstützt hat. Seine Abschlussarbeit verfasste er über Edvard Munchs Graphik, für die er vor Ort in Oslo recherchierte. Zuletzt hat er im British Museum in London gearbeitet, wo er skandinavische Porträts katalogisierte.
Bei uns ist er nun wieder hauptsächlich als Junior Product Manager sowie für die Bearbeitung der Buchungen zuständig und Ihr Ansprechpartner, wenn die Kollegen auf Reisen, auswärtigen Terminen etc. sein sollten. Sein Herz schlägt besonders für Norwegens Natur, aber auch für die norwegische Hauptstadt und natürlich für Edvard Munch.

Nicole Kasper-Bringmann

Zugegeben: Die Ferienhaus-Familienurlaube in Dänemark und Schweden sind nur kleine Aspekte gewesen, warum wir Nicole mit ins Team geholt haben. Die eigentlichen Gründe sind buchhalterische Angelegenheiten und Büro-Organisation. Neben dem notwendigen Zahlenwerk kümmert sich Nicole um Telefon-Bereitschaft während unserer Abwesenheit und vereinbart gerne Rückruf-Termine. Auf einem herbstlichen Norwegen-Kurztrip konnte sie sich inzwischen auch von den landschaftlichen Vorzügen Norwegens zwischen Oslo und Bergen ein mehr als eindrucksvolles Bild machen.